Freitag, 23. Februar 2018

Duck & Waffle in London

Im 40. Stockwerk (von 46) des 202 Meter hohen Londoner Hochhauses 110 Bishopsgate (auch He­ron Tower genannt), dass vor allem für sein 70.000-Liter-Aquarium in der Eingangshalle bekannt ist, erreicht man das Re­stau­rant Duck & Waffle (duckandwaffle.com) vom Eingang Bishopsgate in weniger als einer Minu­te mittels zweier eigener Express­lifte. Das Lokal hat rund um die Uhr und an sieben Tagen die Wo­che geöffnet. Es existiert für jede Tageszeit eine eigene Speisekarte, sogar eine für mitten in der Nacht. Das Preisniveau ist – wie fast immer in solchen Lokalen – höher als das Ge­bäude. Es gibt auch einen privaten Dining Room für etwa 20 Gäste. Im Gegensatz zu den vor­wie­gend von Bankern frequentierten Aussichtslokalen in der City of London wird diese Örtlichkeit je­doch gerne von Hipstern und Foodies aufgesucht. Einen Dresscode gibt es nicht. Für Snobs ist das Duck & Waffle vielleicht nicht die ideale Adresse, aber immer noch besser als viele andere Lokale, auch wenn deren Aussicht weniger durch benachbarte Gebäude eingeschränkt sein sollte, als dies hier der Fall ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen