Samstag, 2. September 2017

Der Frühherbst

Es wird sichtlich kühler und man merkt, dass es auch schon früher dunkel wird. Jetzt ist, wie jedes Jahr, die Zeit für Spaziergänge in einem herbstlich-bunten Weinberg. Natürlich könnte man ebenso eine Thermalkur einschieben, z.B. in Bad Häring oder Bad Zell (OÖ), oder eine Moorbehandlung im niederösterreichischen Waldviertel durchführen. Wer statt­dessen lieber eine Thalassokur in der eigenen Badewanne einlegen möchte, wird u.a. bei thalasso24.de fündig. Für den Herbstduft „Alt-Innsbruck“ ist es noch ein wenig früh (man könnte sich für den Übergang vielleicht mit einem englischen After Shave behelfen), aber den Ge­nuss des herbstlichen Hasel­nuss­likörs der Rockes­kyller Brennerei (brennerei-eifel.de) sollte man bei der aktuellen Wetter­lage bereits in Erwägung ziehen. Da der Herbst die ideale Zeit für die Lektüre von Biographien ist, könnte man sich auch in diesem Herbst wieder selbigen zuwenden (wie wäre es dieses Jahr z.B. mit wichtigen Per­sön­lichkeiten der Spät-Renaissance?). Als Begleitmusik wären Werke von Rachmaninoff passend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen