Sonntag, 2. Juli 2017

Snobs in der Hauptsaison

Die Billigtouristenmasse brät an den spanischen Stränden in der Sonne und gibt sich populären Le­bens­freuden hin. Nichts für Snobs! Diese verlassen in der Hauptsaison ihr trautes Heim samt ver­trau­tem Luxus möglichst nicht, sondern verbringen die Zeit mit feineren Arbeiten im (Winter-) Garten (die gröberen Arbeiten kann man getrost an Gärtnereibetriebe delegieren) und genießen den Fünf-Uhr-Tee im Gartenpavillon, zwischen Oleander und Rhododendron (alternativ in besagtem Wintergarten oder auf der Dachterrasse). Ein Lever wäre um diese Jahreszeit ebenfalls sehr passend. Als Sommerlektüre seien Biographien bekannter, historischer Persönlichkeiten empfohlen, als Be­gleitmusik eignen sich klassische Werke von Rachmaninow oder C.W. Gluck. Außerdem ist jetzt die richtige Zeit unbekannte Museen zu besuchen oder seine Lektüre in brunnen­verzierten Gärten in der Innenstadt zu pflegen. Ende August könnte und sollte man jedoch eine kleine Stippvisite in Dor­set einschieben, dort, wo das verlorene Empire noch präsent ist und viele alte Herrenhäuser mit elegan­ten Parks die Country Lanes säumen. Praktischerweise finden sich in vielen größeren Orten Cornish Bakeries für den Nachmittagstee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen