Sonntag, 4. Juni 2017

Der Sommer ist da!

Was also steht auf der Snob-Sommeragenda? Für die Besichtigung der königlichen Gewächshäuser in Laken oder den Besuch der Chelsea Flower Show ist es schon zu spät, aber die alljährlichen Rossini-Konzerte in Bad Wildbad stehen kurz bevor. Im Juli kann auch wieder der königliche Palast in Brüssel besichtigt werden (für den Snob aber nichts neues) und irgendwann gegen Ende des Monats liegt das Polo-Picknick in Münster an. Ansonsten wäre jetzt ein Besuch in Ostfriesland genehm, mit einer ausgedehnten Teestunde im Garten von Schloss Lütetsburg, Schloss Evenburg oder im Bademantelpark von Bad Nieuweschans, und einer Thalassokur in einem Küstenort. Für die Berge ist es noch ein wenig früh, beginnt doch die Sommersaison (und damit der Sommerbetrieb der meisten Seilbahnen) erst gegen Anfang Juli.
Als Sommerduft empfiehlt sich Acqua dell'Elba, als Spirituose bietet die Rockeskyller Brennerei den fruchtigen Erdbeerlikör „Eifel-Sommer“ (20%, Trinktemperatur ca. 8-10°C, lieferbar Juni-August). Als Lektüre könnte man - eine etwas ungewöhnliche Wahl - Abenteuerliteratur über Gentleman-Gangster lesen, z.B. A.J. Raffles oder Arsène Lupin. Zur musikalischen Untermalung wären jetzt wohl südeuropäische Volkslieder gut geeignet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen