Donnerstag, 9. Februar 2017

Der herannahende Frühling

Noch regiert der Winter, aber wenn auch der letzte Schnee weggeschmolzen ist, zieht bekanntlich der Frühling ein. Zumindest in den Mittelgebirgen dürfte das schon in wenigen Wochen der Fall sein – Zeit also für die Frühjahrsplanung.
Der Trüffelmarkt in Carpentras findet noch bis Ende März statt. Letzter Termin für freien Eintritt in den Pariser Louvre wäre der 5. März. Ansonsten könnte man natürlich auch im (Vor-)Frühling einen Kuraufenthalt (z.B. im Schwarzwald) einlegen, eine europäische Metropole besuchen (der Wiener Prater ist herrlich im Frühling) oder die Wintersaison ganz schlicht in St. Moritz oder Kitzbühel ausklingen lassen (siehe "Reiseratgeber").
In Schweden geht die Hummersaison noch bis Mitte April, die Austernsaison am dänischen Limfjord dauert sogar bis Anfang Mai. Wer jetzt eine Mini-Kreuzfahrt von Kiel nach Göteborg unternimmt, kann möglicherweise beides kombinieren, denn in der Göteborger Feskekörka werden bekanntlich auch dänische Austern offeriert (den Schaumwein besser von zu Hause mitbringen).
Beim Duftwasser wechseln wir allmählich von den englischen Herrendüften zu leichten, frühlingshaften Eaux de Cologne (das neue „San Remo“ von Geo. F. Trumper wäre eventuell ebenfalls geeignet), wobei für den Übergang Winter - Frühling das schweizerische Pitralon besonders anzuraten ist. Als Spirituose empfiehlt die Rockeskyller Brennerei den Ebereschenlikör „Eifel-Frühling“ (25%, Trinktemperatur ca. 8°C, lieferbar ab April). Die ideale Lektüre für den nahenden Frühling wären u.a. Machiavellis „Principe“ oder Poesie von Hölderlin, zur musikalischen Untermalung wären u.a. Klavierstücke von Franz Schubert angebracht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen